Die Art "Alles was dein Herz begehrt"

DIE ART – Alles was dein Herz begehrt

Vom ersten Ton an ist hier alles vertraut. Vorausgesetzt man kennt Die Art. Doch das ist beim Käufer dieser CD anzunehmen.

2001 aufgelöst, ist eines der Urgesteine der DDR-Untergrundmusikbewegung wieder zurück. Von vielen langjährigen Fans sehnsuchtsvoll erwartet. Und sie bekommen von den Leipzigern das, was sie lieben: geradlinigen Independent-Rock zwischen Post-Punk und New Wave.

Interpol- und Editors-Fans sollten mal Die Art hören

In Zeiten, wo Bands wie Interpol oder The Editors angesagt sind, mag man zwar denken, dass hier jemand auf einen Erfolgszug aufspringen will. Doch wer Die Art kennt, weiß: Das Quartett spielt diesen Stil – immer wieder neu variierend – schon seit 20 Jahren. Nur der ganz große Durchbruch blieb ihnen stets verwehrt. Ob sich das mit diesem Comebackalbum ändert?

Den Fans wirds egal sein. Sie bekommen zehn wundervolle Songs zu deren Höhepunkten der melodisch rockende Titelsong sowie das gotisch angehauchte „All My Dead Flowers“ zählen. Einziger Wermutstropfen: Wie schon auf einigen früheren Platten, konnte sich die Band auch dieses mal nicht entscheiden, ob sie denn nun nur Deutsch oder nur Englisch singt.

Label: Upart/Brachialpop/Rough Trade
VÖ: 05.10.2007
Bandwebseite

Mehr zu Die Art auf Nord bei Nordost

Interview „Es geht uns nicht darum, gefällig zu sein“

Porträt: Nicht vom Aussterben bedroht

Autor: Lars Schmidt

KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.